Liebe Oberhausenerinnen,
liebe Oberhausener,

Foto PP

die Sicherheitstage im Bero-Zentrum gehören in Oberhausen mittlerweile zur Tradition. Zwei Tage lang können sich Interessierte bei Experten und Fachleuten über die Sicherung von Fenstern und Türen informieren, erhalten wichtige Informationen zu staatlichen Förderungen sowie polizeiliche Präventionstipps. Diese Tradition hat sich bewährt und muss weiter gepflegt werden.

Als erst kürzlich ins Amt berufener Polizeipräsident befinde ich mich in der glücklichen Lage, dass meine Vorgänger die Wohnungseinbruchkriminalität zum Schwerpunkt erklärt und entscheidende Maßnahmen getroffen haben, um die Fallzahlen zu senken. Das ist gelungen: Sind im Jahr 2013 noch 982 Wohnungseinbrüche angezeigt worden, so waren es 2018 noch 390. Ein beachtlicher Erfolg, an den ich anknüpfen will. Zwar scheitert knapp jeder zweite Wohnungseinbruch – nicht zuletzt auch an gut gesicherten Fenstern und Türen – aber es gibt noch viel zu tun. Wir müssen unsere Arbeit stetig verbessern, jedem Anruf von Bürgerinnen und Bürgern nachgehen, die verdächtige Wahrnehmungen melden. Und wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen mit entsprechendem Verhalten und den richtigen Sicherheitsvorkehrungen den Wohnungseinbrechern das Leben schwer machen.

Ein Schritt in diese Richtung sind die Sicherheitstage. Deshalb möchte ich Sie ermuntern, vorbeizukommen und sich zu informieren: Vereinbaren Sie einen Termin mit unserem technischen Sicherheitsberater oder sprechen Sie einen der vielen Fachleute an, die Ihnen kostenlos alle Fragen zu diesem Thema beantworten werden.

Gemeinsam für ein sicheres Oberhausen!


Ihr
Alexander Dierselhuis
Polizeipräsident